Praxis für Ergotherapie Jennebach-Buschhorn - Logo

Behandlungsräume der Praxis für Ergotherapie Jennebach-Buschhorn

Bewegungsraum mit Bällen

Bewegungsraum / Motorikraum

Dieser Raum wird hauptsächlich für die Behandlung in der Pädiatrie mit dem Therapieansatz sensorisch- perzeptive oder motorisch- funktionell genutzt.

Hier erfolgt die sensorische Integrationstherapie (Wahrnehmungsförderung; Entwicklungsförderung), sowie das Sozialkompetenz- Training und auch Gruppenspiele aus dem Marburger Konzentrationstraining und „Flinke Finger Konzept“.

Medien, die hier zum Einsatz kommen, sind z.B. Kletterwand mit verstellbaren Griffen, verschiedene Matten, Trampolin, Hängematte, Brettschaukel, Reck, Pferdeschaukel, Therapieschaukel, Kuschelkugel von Beluga, Balanciersteine, kleines Bällebecken und Zubehör wie Bälle, Reifen, Bauelemente und Seile.

Bewegungsraum mit einem Werktisch

Werkraum

In diesem Raum kommen die handwerklichen ergotherapeutischen Medien im Bereich der Pädiatrie, Neurologie und Psychiatrie zum Einsatz.

Medien sind: Speckstein, Ton, Peddigrohr, Pappmaschee, Holz

Die Patienten können hier feinmotorische Bewegungen sowie großmotorische Bewegungsabläufe trainieren. Außerdem wird bei der Herstellung eines Werkstücks das logische Denken und die motorische Planung und Handlungsplanung geübt.

Anhand von Arbeitsschrittkarten oder Arbeitsplänen werden gemeinsam mit dem Therapeuten die einzelnen Tätigkeiten und Schritte besprochen schriftlich festgehalten und durchgeführt. Anschließend findet eine Reflexion über die durchgeführte Tätigkeit statt und die nächsten Ziele festgelegt.

Die fertiggestellten Werkstücke dürfen die großen und kleinen Patienten selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Gruppenraum mit Tisch

Gruppenraum / Neuroraum

Wie der Name schon sagt, werden hier unsere Gruppenkonzepte wie EST, ETP, STuBS, MKT und auch Elterntrainings durchgeführt. Außerdem befindet sich hier auch eine transportable Liege zur Behandlung der neurologischen und Orthopädischen Patienten.

Am PC können spezielle Programme für das Hirnleistungstraining auf den Patienten abgestimmt angeboten werden..

Zum Schutz der Intimsphäre gibt es die Möglichkeit den Raum durch einen Vorhang vom vorderen Bereich des Raumes zu trennen.

Durch seine hintere Lage in der Praxis ist dieser Raum optimal für geschützte Eltern- und Angehörigen-Gespräche oder auch für die interdisziplinären Telefonate mit Ärzten, Physiotherapeuten, Logopäden und Erzieher und Lehrer. Der höhen verstellbare Tisch ist optimal für die Grafomotorischen Therapieinhalte sowie für das Zusammenarbeiten in den Gruppen.